Dem Wasser folgen

04.06.-16.10.22 / Kunsthalle Bielefeld / Bielefeld

Ausgehend  von ihrer Sammlung der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts schließt die Kunsthalle Bielefeld an diese Debatten an und folgt dem Wasser in der Kunst mit einer großen international besetzten Gruppenausstellung. Dem Wasser zu folgen bedeutet, auf eine Vielzahl unterschiedlicher Themen, künstlerischer  Positionen, unerwarteter Akteur*innen und Zusammenhänge zu stoßen. Die Ausstellung versammelt Werke von rund fünfzig internationalen Künstler*innen und bringt die Sammlung der Kunsthalle mit ausgewählten zeitgenössischen Positionen zusammen, die aktuelle, kulturelle, politische, wirtschaftliche und ökologische  Aspekte des Wassers thematisieren.

Mit Werken von Katinka Bock, Carolina Caycedo, Lovis Corinth, Catherina Cramer & Giulietta Ockenfuß, Ludwig Dill, Karl Ellermann, Max Ernst, Lyonel Feininger, Conrad Felixmüller, Hermann Freudenau, Henri Gaudier-Brzeska, Hella Guth, Franz Hecker, Klara Hobza, Ferdinand Hodler, Ludwig von Hofmann, Olaf Holzapfel, Roni Horn, Axel Kasseböhmer, Anselm Kiefer, Jacques Lipchitz, Henri Manguin, Anton Melbye, Otto Modersohn, Gabriele Münter, Kenneth Noland, Adrian Paci, Enrique Ramírez, Ernst Sagewka, Robert Smithson, Hiroshi Sugimoto, Heinrich Vogeler